Unsere Erste Hilfe Kurse und unsere Erste Hilfe Fortbildungen sind nach DGUV-Vorschrift 1, durch die VBG als Qualitätsicherungstelle der Berufgenossenschaften, unter der Kennziffer 8.0799 als Kurse für betriebliche Ersthelfer anerkannt.
Für uns ist nachhaltiges Lernen wichtig. Alle unsere Kurse beinhalten die von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebenen Pausen!

Übersicht der Kurse:

Erste Hilfe Kurs: 9 Unterrichtseinheiten (7,5 Zeitstunden), jeden Samstag von 09:00 - 16:30 Uhr sowie nach Vereinbarung

- aktueller Kurs gemäß Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe

- inklusive Lehrbuch für Ersthelfer

- inklusive Pocket Mask für Herz-Lungen-Wiederbelebung

- nach Fahrerlaubnisverordnung gültig für ALLE Führerscheinklassen

- Ersthelfer in Betrieben (etwa 10% der Mitarbeiter werden von der BG gefordert und bezahlt, siehe auch hier) Ihr Vorteil bei Bewerbungen.

- Jugendgruppenleiter (Juleica)

- Erzieher / SPA Ausbildung

- Trainerlizenz

- Rettungsschwimmer

- THW Grundausbildung

- Privatpilotenlizenz

 

Erste Hilfe Fortbildung: 9 Unterrichtseinheiten (7,5 Zeitstunden), Termine nach Vereinbarung

- notwendig für sämtliche Ersthelfer in Betrieben alle 2 Jahre

- Kosten werden in der Regel von der Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse übernommen

 

Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder: 9 Unterrichtseinheiten (7,5 Zeitstunden), Termine nach Vereinbarung

Dies ist ein spezieller Kurs z.B. für Kindertageseinrichtungen oder Schulen in Niedersachsen, der von den Unfallversicherungsträgern gefordert wird. Hier werden Maßnahmen der Ersten Hilfe für Erwachsene sowie Kinder gelernt. Dieser Kurs wird auch als Qualifikation für betriebliche Ersthelfer anerkannt. Wir führen Grundkurse und auch Fortbildungen durch.
Wenn eine Abrechnung über den Unfallversicherungsträger erfolgen soll, dann ist meistens vorher dort eine Kostenübernahme zu beantragen.

 

Lebensrettende Sofortmaßnahmen Schulen: 6 Unterrichtseinheiten (5,5 Zeitstunden), Termine nach Vereinbarung

In Hamburg und Schleswig-Holstein müssen die meisten Lehrer und Lehrerinnen sowie auch andere an der Schule tätige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer alle vier Jahre an diesem Kurs teilnehmen. Des Weiteren muss eine Schule allerdings auch noch meist ein bis drei zertifizierte Ersthelfer (Erste Hilfe Kurs 9 Unterrichtseinheiten) haben. Zu allen diesen Kursen ist es notwendig, dass sie Schule vorher bei der Unfallkasse Nord eine Kostenübernahme beantragt. Erst wenn diese bewilligt ist dürfen wir diesen Kurs durchführen und mit der Unfallkasse direkt abrechnen. So entstehen der Schule keine weiteren Kosten.

Für mehr Informationen und zum Antragsformular auf den folgenden Link klicken:
https://www.uk-nord.de/de/unfallkasse-nord/praevention-und-arbeitsschutz/erste-hilfe/schulen.html

 

Erste Hilfe am Kind: siehe Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

Für die Berufsgenossenschaften gibt es diesen Kurs nicht mehr. Deshalb bieten wir diesen auch nicht an.
Er wurde durch den Kurs "Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder", der sowohl die Erste Hilfe an Kindern als auch an Erwachsenen behandelt, ersetzt.

 

Ausbildung zum Sanitäter: 48 Unterrichtseinheiten

- Einstieg in die erweiterte Medizin, ideal z.B. zur Berufsfindung

- die Ausbildung befähigt als Teil eines Teams Sanitätsdienste wie Sportveranstaltungen, Konzerte etc. zu betreuuen.

- Ausbildungsinhalt z.B. Blutdruckmessung, Tragen und Transport, Managment der Atemwege in einer erweiterten Reanimation.

 

Erstbelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (ehemals Gesundheitszeugnis): 30 Minuten

Personen, die in Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung (z.B. Küchen, Restaurants, Kantinen, Schulen, Kindergärten, …) arbeiten oder gewerbsmäßig Lebensmittel herstellen, behandeln oder inverkehrbringen benötigen in aller Regel diese Belehrung.

 

Ausstellen von Ersatzbescheinigungen Erste Hilfe oder Brandschutz:

Wenn Sie Ihre Bescheinigung verlegt haben, oder Sie eine weitere Bescheinigung benötigen, können Sie bei uns eine zweite Ausfertigung bestellen.Senden Sie dazu einfach eine E-Mail mit Ihrem Namen, Geburtsdatum, Adresse, den möglichst genauen Kurstermin und um was für einen Kurs es sich gehandelt hat an .
Wenn wir sie in unseren Unterlagen gefunden haben bekommen Sie von uns eine Mail mit unseren Kontodaten wohin Sie 10,- Euro pro Bescheinigung überweisen. Danach bekommen Sie die Bescheinigungen per Post zugeschickt.